Wenig schmackhaftes Gericht + Spendenaufruf

Liebe Petersburger_innen,

nachdem wir im Oktober unser Gelände geräumt haben, liegt das schöne Außengelände an der Petersburg brach und ungenutzt. Wir halten das herrschaftliche Gehabe der Eigentümer für unhaltbar, welches letztlich das kulturelle Treiben am Güterbahnhof völlig sinnlos einschränkt.
Der von der Zion GmbH vorgebrachte Entwurf zur zukünftigen Nutzung beinhaltet zwar eine kulturelle Nutzung auf dem Güterbahnhofsgelände, aber offensichtlich unter ihrer deutlichen Zensur!

Und als wäre dies nicht genug, so wurde nun die Klage der Zion GmbH gegen unseren Verein gerichtlich entschieden.
Die Kosten für den Prozess, der unserer Ansicht nach von der Zion GmbH überhaupt erst nötig gemacht und verschleppt wurde, hat nun der Verein im vollen Umfang zu tragen. Diese werden sich auf rund 5 000 Euro belaufen. Das ist ein deutlicher Schlag gegen freie Kultur, die nicht auf dem dicken Geldbeutel sitzt!

Er trifft uns nicht ganz unvorbereitet, bereits im Dezember zeichnete sich der Ausgang des Prozesses ab. Einen Teil des Geldes werden wir aufbringen können. Wir wollen jedoch weiterhin Kultur am Güterbahnhof machen. Um nach dem Prozess nicht völlig blank dazustehen, benötigen wir eure Unterstützung!

* Mittels Spenden – ob klein, ob groß – oder einer Fördermitgliedschaft im Kulturverein.

* Außerdem wird am 30.5. eine große Soliparty stattfinden und wir werden uns hier und da noch weitere kreative Kleinigkeiten einfallen lassen.

Vielen Dank an alle Sympathisant_innen, die uns bisher durch Weitertragen der Idee, mit ihrem Wissen, finanziell und organisatorisch geholfen haben!

Wir werden auch weiterhin für freie Kultur am Güterbahnhof stehen
und freuen uns auf unsere kommenden Veranstaltungen, zu denen wir euch
weiter informieren werden.
Es wird Frühling!

Euer Kulturverein Petersburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.