Gerichtskosten statt Kultur?!

Liebe Petersbürger und Petersbürgerinnen,

heute ist ein schwerer Tag für die Osnabrücker Kulturszene. Der Kulturverein Petersburg e.V. wurde in der heutigen Kostenentscheidung, die nach der Erledigung des Räumungsverfahrens noch ausstand, zur Zahlung der kompletten Prozesskosten verurteilt.

Die Zahlung sämtlicher Prozesskosten ist für uns nicht nachvollziehbar, wurde doch gerichtlich die Rechtmäßigkeit der Klage nicht endgültig geklärt! Auch die Tatsache, dass die Zion GmbH erst juristisch von unserer Räumung überzeugt werden musste und dadurch zwei weitere Gerichtstermine nötig machte, sowie unnötige Anwaltsbemühungen verursachte, lässt die heutige Entscheidung in einem fragwürdigen Licht erscheinen.

Der Kulturverein Petersburg e.V. ist ein gemeinnütziger Kulturverein, der sich seit seiner Existenz selbst finanziert, selbst organisiert und dank eines regen ehrenamtlichen Engagements vielfältiges Kulturprogramm auf die Beine stellt. Spenden, Veranstaltungseinnahmen und Mitgliedsbeiträge, die der Schaffung von Kultur dienen sollten, müssen nun zur Begleichung dieser Prozesskosten aufgewendet werden.

Die genaue Höhe der Kosten wird uns in den nächsten Tagen bekannt sein. Auch werden wir Möglichkeiten der Anfechtung der Kostenentscheidung prüfen lassen.
Um diese schweren Zeiten zu meistern, sind wir dankbar über jede personelle und finanzielle Unterstützung, mit der ihr zum Fortbestand des Vereins und zukünftigen kulturellen Aktivitäten beitragen könnt.

Euer Kulturverein Petersburg e.V.

 

NOZ-Artikel zum Thema

One comment on “Gerichtskosten statt Kultur?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.