Offenes Café mit Ben und Nina

BcC_Plakat1
Im Rahmen des Offenen Cafés fand am vergangenen Mittwoch das erste Wohnzimmerkonzert an der herbstlichen Petersburg statt. Es füllten rund 35 BesucherInnen das Mythos und lauschten Benjamin Soyka alias Ben con Cello („Nina“). Musikalisch, wie auch geographisch nahm er die BesucherInnen auf eine Reise mit. Er steckte sie in die Tasche, teilte Orte und Erlebnisse mit den Zuhörenden und brachte den_die ein oder andere_n sogar zum Singen. Zwischendrin stellte er das Publikum immer wieder vor die Wahl zwischen Punk, Schnulze, Volksmusik und Balkan. Er erntete viel Applaus und wurde nur unter dem Versprechen von der Bühne gelassen, mit seiner Mehrpersonen-Kombo wieder einmal die Petersburg zu besuchen.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.